Willkommen

Aktivitäten

Navigation

Startseite

Herzsport

Präventiv

Wirbelsäulengymnastik

Wassergymnastik

Sportangebot

Wandern

Vorstandschaft und Ärzte

Übungsleiter

Aktivitäten

Kontakt

News

Liebe Vitalsportfreunde,

unser 1. Vorstand ist umgezogen, deshalb hat unser Verein eine neue Postanschrift. Sie lautet: Helmut Jäckel, Beckerstr. 47, 63739 Aschaffenburg.



Einladung zu unserer Jahreshauptversammlung 2018:

Am Freitag, den 16. November 2018 um 18.00 Uhr
im "Wirtshaus im Frohnrad",
An der Maas 20, in 63768 Hösbach,

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung
2. Totengedenken
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Kassenbericht
5. Aussprache zu den Berichten
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Vorstandes
8. Bildung eines Wahlausschusses
9. Neuwahlen
10. Mitgliederehrung
11. Anträge
12. Verschiedenes

Anträge zu den Punkten 11. und 12. sind bis zum 26. Oktober 2018
schriftlich an den 1. Vorsitzenden Helmut Jäckel,
Beckerstraße 47, 63739 Aschaffenburg, zu richten.

Aschaffenburg, den 28.09.2018

gez.
Helmut Jäckel,
1. Vorsitzender



Vereinsausflug zum UNESCO Weltkulturerbe nach Bamberg am 15.09.2018:

Zu Besuch in der Kaiser- und Bischofsstadt Bamberg


Am Samstag, den 15. September starteten 84 Vereinsmitglieder der Vitalsportgemeinschaft
bei strahlendem Sonnenschein, aber schon herbstlich kühlen Morgentemperaturen
zu ihrem Vereinsausflug nach Bamberg.
Nach einem kurzen Zwischenstopp erreichten wir gegen 11 Uhr unser Reiseziel,
wo uns schon unsere Stadtführer erwarteten. Während der rund 90-minütigen Stadtführung
erklärten uns die Führer die Sehenswürdigkeiten und Geschichte der über tausend Jahre alten
Kaiser- und Bischofsstadt, die seit 1993 als Weltkulturerbe eingetragen ist.
Der Weg führte uns am Ufer der Regnitz entlang, vorbei an "Klein-Venedig" und hoch zum Bamberger Dom,
einem der früheren Kaiserdome und Begräbnisstätte von Papst Clemens II.

Im Anschluss an die Führung ging es zum wohlverdienten Mittagessen in "Scheiners Gasthaus am Dom".
Viele von uns ließen sich dort ihr Schäufele mit Kloß und Rotkraut gut schmecken,
dazu gab es natürlich ein Rauchbier vom Schlenkerla.

Nach dem Mittagessen gab es gut 2 Stunden Zeit zur freien Verfügung:
Gelegenheit, den Dom ausführlicher zu besichtigen, durch die malerische Altstadt zu bummeln und,
oder gemütlich einen Kaffee zu trinken.

Gegen 17 Uhr war es dann Zeit für die Heimreise.
Ein bisschen müde, aber auch sehr zufrieden mit einem wunderschönen Ausflugstag
fuhren wir mit dem Großostheimer Busunternehmen "Müller Tours" wieder Richtung Heimat.


Infos:
E-Mail: vitalsport@live.de